Gesund ernähren

Wie das Coronavirus uns beeinflusst 

Allein das Wort »Corona« ist durch seine gegenwärtige Alltagspräsenz in der Lage, Menschen in Angst zu versetzen und Panikreaktionen auszulösen. Dahinter steckt ein Virus, das für unsere Sinnesorgane unsichtbar ist und eine Bedrohung für unsere Gesundheit darstellt. Viele Menschen werden eine mögliche Infektion mit oder ohne weitere medizinische Maßnahmen überstehen und durch ihr Immunsystem einen körpereigenen Schutz dagegen aufbauen.

Wie wir unser Immunsystem jetzt unterstützen können

Das Immunsystem arbeitet mit unzähligen Zellen, die fremde »Eindringlinge« beseitigen. Außerdem produziert es Antikörper, die in den Blutbahnen unseres Körpers spezifisch gegen Viren vorgehen. »Eine wichtige Rolle dabei spielt die Zufuhr von Eiweiß aus natürlichen Quellen, wie Hülsenfrüchten, hochwertigem Fisch oder Milchprodukten. Denn Aminosäuren stellen die Bausubstanz für unser Immunsystem bereit. Ebenso essenziell ist eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme und die Versorgung mit Vitaminen, vor allem Vitamin C und D, und Spurenelementen, insbesondere Zink und Selen. Eine Erhöhung der Omega-3-Fette kann helfen, Entzündungsreaktionen abzumildern,« erklärt Dr. med. Stephan Biesenbach, ärztlicher Leiter der Lebensstil-Medizin. Gemüse, Obst, Nüsse und gute Öle, wie Oliven- oder Walnussöl, dürfen immer in den Einkaufskorb. Für ein gesundes Frühstück eignen sich zum Beispiel verschiedene Beeren in Kombination mit Naturjoghurt oder Skyr und einer Handvoll Nüssen bestens.

Bleib gesund!